DE

 

Würdiger und unwürdiger Empfang der Heiligen Kommunion

 

 

 (In „Amoris Laetitia“ – „Die Liebe in der Familie“ von Papst Franziskus)

 

 

 

186. … Wer sich dem Leib und dem Blut Christi nähert, kann nicht zugleich diesen selben Leib beleidigen, indem er unter seinen Gliedern empörende Trennungen und Diskriminierungen vollzieht.
Es geht tatsächlich darum, den Leib des Herrn zu „unterscheiden“,
ihn glaubend und liebend sowohl in den sakramentalen Zeichen als auch in der Gemeinde zu erkennen;
andernfalls zieht man sich das Gericht zu, indem man isst und trinkt
(Vgl. 1 Korinther 11,17-34)

Dieser biblische Text ist eine ernste Warnung für die Familien,
 die sich in die eigene Bequemlichkeit zurückziehen und sich abschotten,
ganz besonders aber für die Familien,
die angesichts des Leidens der armen und am meisten bedürftigen Familien gleichgültig bleiben.


So wird die Eucharistiefeier für jeden zu einem ständigen Aufruf, » sich selbst zu prüfen « (V. 28) im Hinblick darauf, die Wände der eigenen Familie durchlässig werden zu lassen für eine größere Gemeinschaft mit den Ausgeschlossenen der Gesellschaft und dann wirklich das Sakrament der eucharistischen Liebe zu empfangen, das uns zu einem Leib macht.

Man darf nicht vergessen,
dass »die „Mystik“ des Sakraments sozialen Charakter hat«.[207]


Wenn diejenigen, die zur Kommunion gehen, sich dagegen sträuben,
sich zu einem Einsatz für die Armen und Leidenden anregen zu lassen, oder verschiedene Formen der Trennung, der Verachtung und der Ungerechtigkeit gutheißen,
 werden sie die Eucharistie unwürdig empfangen.


Die Familien, hingegen, die sich in der angemessenen Haltung von der Eucharistie nähren, stärken ihren Wunsch nach Geschwisterlichkeit, ihr soziales Empfinden und ihren Einsatz für die Notleidenden.

 

 

 

Formatierung durch M.Hanglberger (www.hanglberger-manfred.de)

>>> Zum vollständigen Dokument

>>> Weitere Themen aus „Amoris Laetitia“

HOME

>>> Texte zum Verständnis der Eucharistie – und Gebetsvorschläge

>>> Sinn der Hl Messe und des Sonntags in „Laudato si“

 

>>> „Den falschen Partner geheiratet?“ Unbewusste Ursachen und Hilfen für Partnerkonflikte (Von M.Hanglberger)
>>>  Segen bei der Hochzeit
>>>  Therapeutische Eigenverantwortung
>>> Wenn Liebe Leiden schafft