HOME

 

Die neue Umwelt-Enzyklika von Papst Franziskus bekannt machen!

 

Die neue Enzyklika „Laudato si“ ist es wert und die dramatische Problemlage der Welt erfordert es, dass die Kirche die Botschaft dieser Enzyklika auf allen ihr möglichen Kanälen in die Welt hinausposaunt.

Diese grundlegende Enzyklika sollte nicht ein ähnliches Schicksal erleidet wie die Enzykliken der „Kath. Soziallehre“:
Deren Aussagen sind in Kreisen der Gewerkschaften, der Politiker und ethisch motivierten Unternehmer sehr gut bekannt und anerkannt, aber weniger bei den durchschnittlichen Kirchgängern. Deshalb haben sie auf breiter Ebene bei den Kirchenmitgliedern wenig Bedeutung für ihre Einstellung gegenüber dem christlichen Glauben und der Kirche.

Dies vielleicht auch deshalb, weil ein grundlegendes Element der Kath. Soziallehre, die Subsidiarität, in der Kirche selbst sehr wenig Bedeutung hat.

 

Vorschläge, um die Anliegen von „Laudato si“ in der Kirche und in der Gesellschaft bekannt zu machen und vor allem bei den Gläubigen zu verinnerlichen:

 

Am wichtigsten:

Die Glaubenssicht, die Spiritualität und die moralischen Anliegen müssen dort hörbar und gefeiert werden, wo die Gläubigen regelmäßig mit Glaube und Kirche zu tun haben: Im Gottesdienst!

Deshalb sollten auf der Grundlage der Aussagen von „Laudato si“ Gebete formuliert werden:

-          Fürbitten und Bußgebete (für die moralischen Anliegen)

-          Orationen, Präfationen, Segensgebete, Hochgebete (mit den theologischen und spirituellen Aussagen von Laudato si)

-          Buß-Gottesdienste und Ergänzungen für Beichtspiegel

-          Schöpfungsandachten

-          Vollständige Gottesdienst-Vorlagen für Schöpfungsgottesdienste, besonders für Schüler- und Jugendgottesdienste

-          Gebetsvorlagen für Fuß-Wallfahrten

-          Neue geistliche Lieder

 

Materialien und Modelle für

-          Religionsstunden für alle Altersstufen und Schulgattungen

-          Außerschulische Erstkommunion- und Firm-Katechese

-          Erwachsenenbildung: Power-Point-Präsentationen und Kurzfilme

 

Medienarbeit:
- Fernseh-Serie zu den Anliegen und Analysen von Laudato si

- Video-Clips für die Darstellung der Themen im Internet (z.B über Youtube)

- Wanderausstellung

- Bildbände, die die Schönheit und die Gefährdetheit der Natur darstellen mit
   Zitaten aus der Enzyklika

- Meditative Bild-Bändchen mit „Laudato si“ – Zitaten zum Verschenken

- Spruchkarten mit Zitaten aus Laudato si

 

Auszeichnung mit Preisen:

Die besten Filme, Video-Clips, Power-Point-Präsentationen, Unterrichtsstunden, Gottesdienstmodelle, Gebete, Lieder, … könnten durch Preise ausgezeichnet werden, um so die öffentliche Aufmerksamkeit auf diese Medien zu lenken und die Kreativität diesbezüglich anzuregen.

 

Manfred Hanglberger (www.hanglberger-manfred.de)

Vorschläge für Gebete im Gottesdienst

HOME