Leben in Fülle

Thematische Wortgottesdienste

 

von Manfred Hanglberger

 

In der Liturgie und im Gebet ist die Beziehung des Menschen zu Gott lebendig. In den Gebetsformulierungen spiegelt sich seine Beziehung zu Gott, zu sich selbst, zu den Mitmenschen und zur Welt im Ganzen. Und umgekehrt prägt die Sprache des Gebets auch die Vorstellung und Wahrnehmung dieser Beziehungen.

Deshalb ist es nicht gleichgültig, aus welcher Perspektive Gebete gesprochen und Liturgie gefeiert wird. Sensibilisiert durch seine Erfahrungen als Familientherapeut, formuliert Manfred Hanglberger die Texte mit größter Sorgfalt: Er vermeidet konsequent niederdrückende und entmündigende Gottesbilder und betont die zu einem gesunden Selbstwertgefühl befreienden Perspektiven des Glaubens.

Auch dürfen zeitgemäße Gebete und Gottesdienste nicht hinter einem modernen Weltbild mit den Erkenntnissen aus Natur- und Gesellschaftswissenschaften und Psychologie zurück bleiben. Von dieser Grundoption aus entwirft der Autor Gottesdienste, die die seelische Reifung des Menschen, seine Einbindung in Natur und Gesellschaft, seine Entwicklungs-, Gestaltungs- und Freiheitsräume sowie seine Verankerung in Gott feiern.

 

 

 

 


110 Seiten, Preis € 12,90

 

Verlag Pustet, Regensburg

 

ISBN-Nr. 3-7917-1879-7

 

>> Aus dem Inhaltsverzeichnis

>> Informationen zum Autor

>> HOME

 

 

>> Meine Gebete
       in meiner Homepage

 

>> Beten – über Worte hinaus
      Artikel

 

>> Meine Bücher

 

 

Aus der Einleitung:

Papst Johannes Paul II. forderte in der Enzyklika „Sollicitudo rei socialis“ von 1987:

 „Die Kirche hat die Aufgabe, ein zeitgemäßes Lehrgebäude zu errichten.“

Wesentliche Inhalte eines solchen Lehrgebäudes müssten sich damit beschäftigen, wie wir heute mit unserem Wissen und unserem Bewusstsein aufgrund der Erkenntnisse der Naturwissenschaften, der Psychologie und der Gesellschaftswissenschaften uns das Wirken Gottes
>> in der Natur,
>> in den Prozessen gesellschaftlichen Fortschritts und
>> in der Lebensgeschichte eines Menschen und in seinem seelischen Reifungsprozess
vorstellen können.

 

 

 

Zeitgemäße Gebete müssen ein zeitgemäßes Verständnis des Wirkens Gottes in diesen drei Dimensionen der Wirklichkeit widerspiegeln.

Sie müssen ein zeitgemäßes gläubiges Verständnis widerspiegeln:

 

>> von der Entwicklung der Natur als Ganzes

>> von einem echten gesellschaftlichen Fortschritt

>> von den Reifungsgesetzen der menschlichen Seele.

 

 

HOME