Link zum Teilen: http://hanglberger-manfred.de/glaubensbekenntnis-des-deutschen-volkes.htm

HOME

Das Glaubensbekenntnis des Deutschen Volkes:

 

 

Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

Das Deutsche Volk bekennt sich darum
zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten
als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft,
des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

 

(Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, Artikel 1 und 2)

 

 

Eine Demokratie, die sich auf die Achtung und den Schutz der Würde jedes Menschen gründet, ist eine Werte-Gemeinschaft und keine Diktatur von Mehrheiten.

Da Werte nicht beweisbar sind, sondern durch das „Bekenntnis“ zu diesen Werten ihre Gültigkeit und Wirkung entfalten, stellt eine solche Demokratie
eine Art „Bekenntnis-Gemeinschaft“ im Sinne einer „Glaubensgemeinschaft“ dar.

 

Ausführlicher dazu: >>>

 

 

 

Da Kinder das Wort „Würde“ nicht immer verstehen,
hier ein Versuch für eine kindgemäße Formulierung:

 

Ich glaube,
dass ich und jeder Menschen auf dieser Erde

wichtig und wertvoll und liebenswert sind
und dass wir Menschen die Verantwortung haben,

mit der Erde so umzugehen,
dass die Natur gesund erhalten bleibt.

 

Ausführlicheres Glaubensbekenntnis >>>

 

Die offiziellen Glaubensbekenntnisse der Kirche enthalten leider nichts von den Worten und Taten Jesu – und deshalb nichts von den Werten, die er gelebt und verkündet hat.

Ich verstehe nicht, warum die Kirchenleitung diese Defizite und Verkümmerungen nicht bereit ist, zu beheben???

 

Manfred Hanglberger (www.hanglberger-manfred.de)

 

Link zum Teilen: http://hanglberger-manfred.de/glaubensbekenntnis-des-deutschen-volkes.htm

 

HOME