Herr, Jesus Christus,

du hast Menschen, die bedrückt waren, aufgerichtet.

Wer dir begegnet ist, der durfte aufatmen und Hoffnung schöpfen.

Herr, wir vertrauen dir alles an,

was uns belastet oder Angst macht.

Lass uns erfahren, dass wir in Gottes Hand geborgen sind, was immer geschehen mag.      Amen

 

Herr, Jesus Christus,

du weißt um unsere Sorgen

und um unsere Hoffnungen.

Was immer uns bedrückt,

du bist an unserer Seite,

du bist unser Wegbegleiter,

bist wie ein Freund und Helfer.

Schenke uns Trost und Zuversicht,

damit wir voll Vertrauen unsere Zukunft aus deiner Hand annehmenAmen

 

Barmherziger Gott,

halte schützend deine Hand über uns

und schenke uns inneren Frieden.

Bewahre uns vor drückenden Ängsten und Sorgen.

Stärke unseren Glauben an deine verborgene Gegenwart und schenke uns ein vertrauendes Herz. So bitten wir im Geiste Christi, unseres Herrn und Bruders. Amen

 

Gott, unser Vater,

öffne unsere Augen für die Einzigartigkeit unseres Lebens

und hilf uns Ja zu sagen zu dem Weg,

der hinter uns liegt.

Lass uns dankbar sein für alles Helle und Schöne,

lass uns aber auch das Dunkle und Schwere sehen und annehmen,

lass es in deiner Gnade zum Segen für uns werden,

denn in dir finden wir Heil und Erlösung.

So danken wir dir im Geiste Christi, unseres Herrn und Bruders. Amen

 

Evangelium: Lukas 24,28f

So erreichten sie das Dorf, zu dem sie unterwegs waren. Jesus tat, als wolle er weitergehen,

aber sie drängten ihn und sagten: Bleib doch bei uns; denn es wird bald Abend, der Tag hat sich schon geneigt. Da ging er mit hinein, um bei ihnen zu bleiben.

Und als er mit ihnen bei Tisch war, nahm er das Brot, sprach den Lobpreis, brach das Brot und gab es ihnen.

Da gingen ihnen die Augen auf, und sie erkannten ihn.

 

Lesung: 1. Johannesbrief, Kap 4

Die Liebe ist aus Gott, und jeder, der liebt, stammt von Gott.

Nicht darin besteht die Liebe, dass wir Gott geliebt haben,

sondern dass er uns geliebt hat.

Deshalb müssen auch wir einander lieben.

Niemand hat Gott je geschaut;

wenn wir einander lieben, bleibt Gott in uns.

 

Krankenkommunion

(Text von Manfred Hanglberger, www.hanglberger-manfred.de)

 

Kreuzzeichen

Der Friede Gottes sei mit diesem Haus

und mit allen Menschen, die darin wohnen.

 

Weihwasser

Dieses geweihte Wasser erinnere uns daran, dass wir durch die Taufe in Gott geborgen sind und in ihm die Kraft finden, unser Leben umfassend zu bejahen.

 

Gebet

Leben spendender Gott, du bist in unserer Mitte gegenwärtig, wenn wir unsere Ängste und Sorgen, unsere Schmerzen und Krank­heiten vertrauensvoll zu dir bringen. Bei dir suchen wir Trost und neuen Lebensmut, wenn wir mit unseren menschlichen Kräften und Möglichkeiten am Ende sind.

 

Vergebungsgebet

Bei dir sind wir angenommen mit unserer ganzen Lebensgeschichte, mit allen Licht- und Schatten-Seiten unserer Vergangenheit.

Heile du die Wunden unserer Seelen und die Wunden unserer menschlichen Beziehun­gen. Darum bitten wir durch Jesus Christus unseren Herrn und BruderAmen

 

Lesung aus dem heiligen Evangelium nach Johannes.

In jener Zeit sprach Jesus:

Ich bin der wahre Weinstock, und mein Vater ist der Winzer. Jede Rebe, die Frucht bringt, reinigt er, damit sie mehr Frucht bringt.

Bleibt in mir, dann bleibe ich in euch.

Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und in wem ich bleibe, der bringt reiche Frucht.

 

So spricht der Herr: Siehe ich stehe vor der Tür und klopfe an, wer mir öffnet, bei dem will ich eintreten und mit ihm Mahl halten.

Wie ich durch Gott, den Vater lebe, so wird jeder, der von diesem Brote isst, durch mich leben.

Wer von diesem Brot isst, der bleibt in mir und ich bleibe in ihm.

 

Fürbitten:

Getragen von unserem Glauben an Gott, wenden wir uns an ihn, den Urheber allen Lebens:

-- Stärke, o Gott, unseren Bruder (unsere Schwester) in seiner (ihrer) Krankheit mit Vertrauen und Zuversicht.

-- Bewahre ihn/sie vor drückenden Sorgen und Ängsten.

-- Stehe allen Kranken bei, damit sie ihre Leiden leichter ertragen können.

-- Stärke alle, die sich in dienender Sorge der Kranken annehmen.

-- Schenke uns allen Worte der Anteilnahme und des Trostes füreinander.

Ewiger Gott, in dir wissen wir uns gehalten und geborgen. Lass uns deine tröstende Nähe spüren in unseren Ängsten und Sorgen. Amen.   

 

Lasst uns beten, wie Jesus uns zu beten gelehrt hat: „Vater unser …

 

Zur Kommunionspendung:

 

Seht das Brot des Lebens.

Trost und Ermutigung sei dir/euch das Allerheiligste Sakrament des Altares:
Von nun an bis in Ewigkeit. (Amen)

 

Schlussgebet

Lasset uns beten.

In dir, o Gott, hat alles seinen Ursprung. In dir haben wir auch unser Ziel. Du lässt uns nicht allein auf unserem Weg in dieser Welt. Du begleitest uns durch die Höhen und Tiefen unseres Lebens. Stärke unser Vertrauen in Unsicherheit und Leid, damit wir die Kraft haben, unser Leben auch in schweren Stunden anzunehmen. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn und Bruder. Amen.

 

Segen

 

Der Herr sei mit dir/euch. Und mit deinem Geiste

 

-- Es segne und behüte dich/euch der
   Gott des Erbarmens und des Trostes.

-- Er schaue auf dich/euch und
   schenke dir/euch seinen Frieden.

-- Er sei dein/euer Beistand und
   deine/euere Hoffnung.

 

Es segne dich/euch der ewige Gott,

der Vater, der Sohn und der Hl.Geist. Amen.

 

Dank und Lob sei Jesus Christus.
In Ewigkeit. Amen.

 

Gebete

 

Herr Jesus Christus,

im Heiligen Brot schenkst du uns eine tiefe Verbundenheit mit dir.

Lass uns durch die heilige Speise inneren Halt finden in den Unsicherheiten des Lebens

damit wir voll Vertrauen uns in deiner Hand geborgen wissen,

wie auch immer unsere Zukunft aussehen mag.

So bitten wir für heute und alle Tage unseres Lebens. Amen

 

Gott, unser Vater,

dir ist jeder Mensch ein Anliegen.

Du lässt uns nicht allein,

wenn unser Leben durch Alter oder Krankheit schwer geworden ist.

Sei du uns innere Stütze

und seelische Nahrung auf dem Weg unseres Lebens.

Und lass uns voll Vertrauen unsere Zukunft aus deiner Hand annehmen.

Amen

 

Jesus, du hast Kranken die Hände aufgelegt und sie gesegnet.

Halte deine schützende Hand auch über uns und segne uns.

Bleibe an unserer Seite, richte uns auf

und schenke uns Kraft zum Leben.      Amen

 

Weitere Gebete am Krankenbett >>>