Petrus im Gefängnis
(Deckenbild in der Pfarrkirche in Wörth a.d. Donau)

Das Gefängnis als Bild für das geistig-seelische Gefängnis des legalistischen Glaubens des Judentums z.Z. Jesu, aus dem die frühe Kirche durch den Ansporn der Botschaft Jesu ausgebrochen ist, bzw. durch einen Boten Gottes befreit wurde.

Dieses Bild ist auch ein Gleichnis für die Kirche heute, die durch die Sackgassen, in die die Kirchenleitung die Kirche geführt hat, wie in einem geistig-seelischen Gefängnis gefangen ist.
Vielleicht ist Papst Franziskus der heutige Engel, der die Kirche aus diesem Gefängnis herausführt -
Gebe Gott ihm viele Engel zur Seite, damit ihm das gelingt - ohne "gekreuzigt" zu werden.

Manfred Hanglberger (www.hanglberger-manfred.de)

 

LINK zum Teilen: http://hanglberger-manfred.de/petrus-im-gefaengnis.htm

>> HOME
>> Neu-Evangelisierung
>> Sackgassen der Kirche - Priesterweihe für Frauen
>> Kirchentrauer-Tage
>> Falsche Ratschläge durch Priester