Home

 

Christianitas“: Die Kirche im Mittelalter

 

 

Grafik von Manfred Hanglberger (www.hanglberger-manfred.de)

 

 

 

Die Kath. Kirche im Mittelalter:
Von Überzeugung und Einsicht zu Zwang und Gehorsam.

 

Durchsetzung der kirchlichen Moral und Weltdeutung in allen Lebensbereichen durch Kontrollen und Strafen.
Einschüchterung durch Androhung göttlicher Strafen und einer ewigen Verdammnis.
Folgen:

Festhalten an veralteten Ansichten und Machtpositionen.

Dialog-Unfähigkeit entsteht.

Gehorsamsforderungen ersetzen Überzeugungskraft.

Glaubwürdigkeitsverlust und Autoritätsverlust sind die Folge.

 

 

>>> Überblick über die langfristige Entwicklung der Säkularisierung

 

>>> 1.“Dialog“:  Das polare Weltverständnis der Bibel

>>> 2. „Herrschaft“ (Mittelalter)  Christianitas“: Eine problematische Entwicklung im Mittelalter

>>> 3. „Feindschaft“: Säkularisierung: „Aufklärung“: Emanzipation aus der Herrschaft der Kirche

>>> 4. „Gleichgültigkeit“: Säkularisierte Welt : Die Welt-Wirtschaft beherrscht immer mehr Lebensbereiche

>>> 5. „Feindesliebe und Dialog“: Säkularisierung christlich verstanden: „Inkarnation“

 

>>> Eine vergessene, aber vordringliche Aufgabe der Kirchenleitung

>>> “Kirchentrauertage“: Eine notwendige Aufarbeitung der Vergangenheit

>>> Glaubenskrise von der Kirchenleitung verursacht: Folgen des Galileo-Konflikts

>>> Wege aus der Krise

>>> Neu-Evangelisierung

>>> Home