LINK: https://hanglberger-manfred.de/homepage-sinn.htm

 

HOME

Was will ich mit meiner Homepage?

 

Eine Frau hat es vor vielen Jahren in ein schönes Bild gekleidet, als sie mir sagte:

 

Mit Ihren Vorträgen und Texten haben Sie in mir eine Kugel angestoßen
– und die rollt nun und rollt und rollt und rollt …

 

Ja, darin sehe ich den Sinn auch der vielen Texte meiner Homepage:

Nicht nur meine vielfältigen „Überlegungen über Gott und die Welt“ anzubieten,
sondern den Prozess einer geistig-seelischen Entwicklung bei den Menschen anzustoßen.

 

Auch wenn jeder Mensch in seiner Originalität einen eigenen Zugang zur Wirklichkeit findet und in seinen Gedanken und in seiner Lebensgestaltung sich die materielle, die geistige und seelische Welt in jeweils einzigartiger Weise widerspiegelt, glaube ich, dass es fundamentale Beziehungswerte gibt, die für jeden Menschen hilfreich sind, um ein sinnvolles Leben führen zu können:

 

Ein tiefes Dazugehörigkeitsgefühl zur großen Lebensgemeinschaft der Natur entwickeln.

Im eigenen Körper gerne wohnen und die ganze Vielfalt und Unterschiedlichkeit der Gefühle in sich wahrnehmen, sie akzeptieren und ihre Signale verstehen lernen.

Die eigene Vergangenheit bis zurück in die Kindheit mit allen Gefühlen und Licht- und Schattenseiten annehmen und als die eigene Geschichte akzeptieren.

Weder sich selbst und die eigenen Stimmungen und Gefühle noch die Mitmenschen bewerten – im Wissen: Wer andere bewertet, statt den Weg des Verstehens zu gehen, beginnt geistig und seelisch zu erstarren; wer auf Bewertungen verzichtet, bleibt im Prozess des Verstehens und des geistig-seelischen Wachstums.

Jede Form der Entmündigung, der Ungerechtigkeit, der Benachteiligung und der Unterdrückung aufdecken und kritisieren.

 

 

Wenn von „Gott und der Welt“ die Rede ist, dann hat die „Welt“ für mich drei Dimensionen:

 

1.      Die naturwissenschaftlich erforschbare Außenwelt
(Sichtbare Natur, Körperlichkeit, materielle Welt, Universum, Evolution, …).

2.      Die gesellschaftliche und geschichtliche Wirklichkeit
der Völker, Religionen, Kulturen und der ganzen Menschheit.

3.      Die psychische Innenwelt der Gefühle und der menschlichen Beziehungen.

 

Wenn von „Gott“ die Rede ist, geht es für mich um die Sinn- und Werte-Wahrnehmung der drei genannten Dimensionen der Welt.
Dazu gehören die Sinn- und Werte-Deutungen der Bibel und anderer religiöser Grundlagen-Texte; dazu gehören zudem Verlautbarungen der Kirchen, Gebete, Segensworte und theologische Texte aller Art.
Da sehr viele dieser Texte veraltete Sinn- und Werte-Deutungen enthalten, geht es auch um die kritische Auseinandersetzung mit ihnen.

 

Manfred Hanglberger

www.hanglberger-manfred.de

 

HOME